Header IFF


Veranstaltungen / Lehrgänge

Veranstaltungsprogramm des IFF-Forschungsinstitutes für das Jahr 2018

IFF Courses and Events 2018



05.03.2018 - 09.03.2018:

IFF-Intensivkurs "Grundlagen der Mischfutterherstellung"  / Noch Plätze frei!                                                     

Der Intensivkurs „Grundlagen der Mischfutterherstellung“ vermittelt Kenntnisse in allen relevanten Gebieten, die zum erfolgreichen Betrieb von Mischfutterwerken erforderlich sind. Die Lerninhalte werden in Modulen vermittelt und beinhalten folgende Themen:


Modul 1: Grundoperationen im Mischfutterwerk
Lagern, Fördern, Agglomerieren (Pelletieren, Expandieren, Extrudieren)
Hygienisierung
Zusatzstoffe (Vitamine, Enzyme, Spurenelemente), Mischungsstabilität

Modul 2: Messtechnik/Labor
Probenahme, Dokumentation
Prozesstechnik
Pelletqualität

Modul 3: Futtermittelrecht

Modul 4: Qualitätsmanagement und Anlagensicherheit
QMS und HACCP im Mischfutterwerk
Energie- und Anlagenmanagement
Brand- und Staubexplosionsschutz
Emissionsschutz: Staub, Lärm, Geruch

Modul 5: Tierernährung
Futteraufnahme und -verwertung
Nutztierfütterung (Rind, Schwein, Geflügel, Pferd)

Die Themen werden von Fachkräften des Institutes und externen Referenten in Vorträgen behandelt und anhand von praktischen Versuchen im IFF-Technikum und im Labor vertieft.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Forschungsinstituts werden die Grundlagen für die Teilnehmer praxisnah aufbereiten, wobei sie von nachstehenden Referenten aus der Praxis unterstützt werden. 

Für den Bereich Dosieren haben wir Herrn Kees Stiekema von der KSE Process Technology B.V., Bladel/NL als Referenten gewinnen können.

Das Fachgebiet Tierernährung wird von Dr. Sabine Meyer, Deutsche Müllerschule Braunschweig, vermittelt.

Der Bereich Fördern von Schüttgütern im Mischfutterwerk wird von Herrn Nils Rache der Bühler GmbH, Braunschweig unterstützt.

Für das Thema Pelletieren steht Herr Marc Markowsky der Salzhausener Maschinenbautechnik SALMATEC GmbH, Salzhausen für eine praxisnahe Diskussion zur Verfügung. 

Beim Expandieren/Extrudieren trägt Herr Lars Wiehen der Amandus Kahl GmbH & Co. KG, Reinbek zu einer praxisnahen Diskussion bei.

Nach den Fachvorträgen steht ausreichend Zeit für die Diskussion und den Erfahrungsaustausch zur Verfügung.   


Zielgruppen:
Mitarbeiter aller Ebenen der Mischfutterindustrie, die den Gesamtprozess kennen müssen und/oder detaillierte Kenntnisse über einzelne Sachverhalte benötigen:

 - Berufseinsteiger
 - Quereinsteiger
-  Mitarbeiter aus Vertrieb, QM u. ä.

Mitarbeiter aus Firmen, die mit der Mischfutterindustrie zusammenarbeiten und für eine erfolgreiche Zusammenarbeit notwendige Grundlagenkenntnisse benötigen.

Sie haben spezielle Beratungswünsche oder Problemstellungen, die erörtert werden sollen? Sprechen Sie uns an! Gerne nehmen wir auch im Vorfeld Ihre Anregungen und Fragen auf.

Marktentwicklungen, Wettbewerb und rechtliche Regelungen stellen hohe Anforderungen an die Sachkenntnisse der Mischfutterhersteller. Kostengünstige Produktion, hohe Rezepturflexibilität, garantierte Qualität, einwandfreier hygienischer Zustand, Produkt- und Anlagensicherheit sowie Umweltverträglichkeit erfordern breit gefächerte Grundlagenkenntnisse und die Beherrschung moderner sicherer Verfahrenstechnik.

Mit dem Intensivkurs werden in konzentrierter Form ausführlich jene Grundlagen der modernen Mischfutterherstellung vermittelt, die ein Fundament für die geforderte Sachkenntnis sind. Er soll sowohl der Ausbildung von Nachwuchskräften als auch den gestandenen Praktikern zur Auffrischung ihrer Kenntnisse dienen.

Der Intensivkurs schließt mit einem schriftlichen Leistungsnachweis ab, der den Teilnehmern bei Erfolg beurkundet wird.

Der erfolgreiche Abschluss dient dem Nachweis der gemäß Futtermittelverordnung (FuttMV) und Futtermittelhygieneverordnung (VO (EG) 183/2005) für die Herstellung von Futtermitteln erforderlichen Sachkenntnis.



09.04.2018 - 13.04.2018:

IFF Practical Course "Fundamentals in feed-compounding technology"                                    

The feed industry has to meet manifold require-ments in its function as reliable partner in the chain for the production of foods of animal origin. In view of the dynamic developments of the market, there are considerable efforts necessary for safeguarding the competitiveness.
Based on both class education and practical experiences, updating, extension and refreshment of required knowledge for an economic and safe compound-feed production is given. Furthermore, attention will be paid to the use of various resources and quality control.

Target group:
This course is intended for advisors, technical staff and other interested personal working in the feed industry. It is also recommended to employees of the supplying industry, nutritionists and policy makers.

Learning content will be given in modules:

Module 1: Basic processes in compound feet production
Storage, conveying, pelleting, extruding
Hygienisation
Additives, mixing stability

Module 2: Lab testing

Sample taking and partitioning
Pellet quality

Module 3: Operating feed mills
Legal requirements
HACCP
Energy management
Explosion protection

Module 4: Basics on animal nutrition
Feed uptake and conversion
Livestock feeding (cattle, pork, poultry)

Imparted knowledge will be deepened in practical experiments in our technical lab.

Experiences and knowledge will be imparted in updated lectures by the scientific staff of the institute and practice consultants. Enhanced practical courses on selected subjects shall illustrate the contents brought forward.

Each participant receives a workbook containing all lectures and documents.

The attendance at the course will be attested. The successful participation in a written examination on available and acquired know-how will be certified. The successful graduation can be used as proof of the technical know-how. In Germany: acc. to FuttMV and VO (EG) 183/2005)

The lectures will be given in English language.

Please consider the special discount for the participation of multiple employees of a company!



© Internationale Forschungsgemeinschaft Futtermitteltechnik e.V. · Braunschweig-Thune · 2018